vis-a-visual - ihr partner in der visuellen kommunikation


printmedien, webseiten, content management, gestaltung, visuelle kommunikation

IntonationIntonation

Die Intonation ist der letzte und ausschlaggebende Arbeitsabschnitt einer Orgel.
Bei dieser wird jede einzelne Stimme ihrem Charakter, dem Umfang der Disposition und den akustischen Verhältnissen der Kirche entsprechend zum Klingen gebracht.

Unsere Vorbilder sind die alten Meister der Intonationskunst. Sie haben uns zwei Grundarten der Intonation hinterlassen.

Bei Überarbeitungen von Neubarocken Instrumenten stellt sich immer die Frage, ob die Klanggestaltung bestehen bleiben soll oder eine Neuintonation nach alten Intonationstechniken angelegt werden soll. Diese Instrumente haben eine sehr spitze Klangpyramide mit wenig Baßfudament und ausgeprägten Schärfe. Die Stimmen klingen charakterlos, zum Teil auch hart und der gesamt Eindruck ist sehr dünn und kalt. Geschichtlich hat dieses keine Vorbilder und behindert das adäquate Spiel von großen Bereichen der Orgelliteratur.

Bei vielen Orgeln aus dieser Zeit haben wir eine Neuintonation angelegt. Das Ergebnis: Jede Pfeife bekommt ihren zugehörigen Charakter mit einer schnellen und klaren Ansprache. Insgesamt führt dieses zu einem vollen, wärmeren und prägnanten Klang.

Wir stellen alle Arten von Stimmungen zur Verfügung, von der Mitteltönigen über eine Vielzahl von unleichstufigen ( wohltemperierten ) Stimmungen bis hin zur gleichstufigen Temperierung.

Impressum     © vis-a-visual 2010