vis-a-visual - ihr partner in der visuellen kommunikation


printmedien, webseiten, content management, gestaltung, visuelle kommunikation

Sievershausen

E. Meyer 1863 / Ebner 1936

Ev. luth. St. Martinskirche

Historie und durchgeführte Arbeiten

 

In den 1970er Jahren wurde die pneumatisch gesteuerte Orgel abgängig und in Folge dessen stillgelegt, als Ersatz wurde eine elektronische Alborn Orgel angeschafft. Große Lautsprecher wurden im Orgelwerk platziert, auf den Pfeifenbestand und die Historie der Orgel wurde keine Rücksicht genommen.

Im Rahmen von Sanierungsarbeiten sollte das Orgelwerk entfernt werden. Bei einer Begehung mit dem Amt für Bau- und Kunstpflege stellten wir fest, dass historisches Pfeifenmaterial verbaut worden war. Wir wurden beauftragt das material zu sichten und nach dessen Ursprung zu forschen.

Anhand von Signierungen und Herstellungsmerkmalen haben wir feststellen können, dass das Pfeifenwerk aus dem Jahr 1863 stammt und vom hannoverschen Orgelbauer Eduart Meyer gefertigt wurde. Einige Pfeifen könnten sogar noch älter sein, dazu haben wir noch keine genauen Angaben gefunden.

Das historische Pfeifenmaterial wurde unter Mithilfe von ehrenamtlichen Helfern aussortiert, gesichtet und in der Kirche eingelagert. Eine Dokumentation über die Arbeiten wurde angefertigt.

 

Der gesicherte Pfeifenbestand von Eduart Meyer 1863

Manualstimmen

 

Bordun 16'

aus Fichteholz, leicht verwurmt, zu 90% vorhanden

Doppelflöte 8'

aus Fichtenholz, zu 95% vorhanden

Prinzipal 8'

aus Metall, c° bis f'''

Gambe 8'

C-H Transmission aus Doppelflöte, ab c° Metall

Holzgedackt 8'

sehr guter Zustand, Discant in Obstholz, 98% vorhanden.

Geigenprinzipal 8'

C-H Transmission aus Gedackt, Rest Metall 80% vorhanden

Salicional 8'

aus Metall, 34 Pfeifem vorhanden.

Gemshorn 4'

aus Metall, stark deformierte Füße, zu 80% vorhanden.

Spitzflöte 4'

aus Metall, stark deformierte Füße, zu 80% vorhanden

Oktave 4'

aus Metall, zu 90% vorhanden

Oktave 2'

aus Metall, zu 85% vorhanden

Mixtur 4 fach

aus Metall, zu 80% vorhanden



Pedalstimmen C-d°

 

Holzprinzipal 16'

aus Fichtenholz, leicht verwurmt, komplett vorhanden

Subbaß 16'

aus Fichtenholz, leicht verwurmt, komplett vorhanden

Oktavbaß 8'

aus Fichtenholz, leicht verwurmt, komplett vorhanden

Bordun 8'

aus Fichtenholz, leicht verwurmt, 4 Pfeifen vorhanden.

Oktave 4'

aus Metall, stark deformiert, 13 Pfeifen vorhanden



Pressebericht  I                  Pressebericht  II                              

Impressum     © vis-a-visual 2010